… alles über Computer- und Konsolenspiele!

Blog

Rückblick und Vorschau

Vor vier Monaten erschien der SpieleRadar auf der Internetbühne. WIrklich Interessiert hat das damals kaum jemanden - ein Umstand der sich zum Glück mittlweile stark geändert hat. Über 500.000 Unique Users benutzen den SpieleRadar monatlich, um sich Infos zu Games zu holen. Im Namen unseres Teams: Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Inzwischen hat auch der Bereich Community im SpieleRadar Einzug gehalten. Die WunschBox wurde allein bei EAs “FIFA 10″ mit mehr als 100 Beiträgen randvoll gefüllt. Den Publisher scheinen diese Anregungen der Fans nicht kalt zu lassen - sechs besonders häufig formulierte Wünsche werden zum Release von “FIFA 10″ wohl erfüllt werden. Klasse!

Dieser Erfolg ermunterte uns, die Features ein bisschen auszudehnen. Registrierte User können beim SpieleRadar:

  • Games bewerten und eine eigene Topliste erstellen
  • Produkte aufwerten und sie “gut finden”
  • Produkte bestrafen und sie “nicht gut finden”.
  • Einen Wunschzettel erstellen - welche Spiele will ich mir kaufen?
  • Games zur eigenen “Hab ich”-Sammlung hinzufügen
  • Per automatischem Abo benachrichtigt werden, wenn News zum Lieblingsspiel erscheinen. Jedes der mehr als 12.000 Spiele kann dafür ausgewählt werden.
  • Dem Publisher die eigene Meinung per Wunschbox direkt mitteilen. Gibt es bspw. Ideen für Features neuer Titel oder die Forderung nach einem Patch aufgrund bestimmter Fehler im Spiel? Schnell aufschreiben und in die Wunschbox posten. Vielleicht wird der Vorschlag erhört.

Diese Informationen werden auf den Profilen gesammelt. Jeder User kann so hervorragend zeigen, aus welchem Zocker-Holz er geschnitzt ist. Doch das ist natürlich längst nicht alles. In den kommenden Wochen wird es weitere Neuerungen geben. So viel können wir verraten: Die Attraktivität ein Teil der SpieleRadar-Community zu werden, wird sich weiter erhöhen.

Wunschkonzert

Aufmerksame User werden es bemerkt haben: Ab sofort steht Ihnen die Wunschbox im SpieleRadar zur Verfügung. Der Sinn? Ganz einfach: Wir wollen Ihnen die Möglichkeit geben, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen und zwar dort, wo es am meisten Sinn macht. Sagen Sie uns, welche Features Sie sich sich für einen möglichen Nachfolger des Spiels wünschen. Gibt es Bugs? Her damit! Wir sammeln die sinnvollsten Vorschläge bzw. Anregungen und fragen beim Hersteller nach. Das Resultat können Sie dann im Rahmen eines Artikels hier im Portal nachlesen. Mit ein bisschen Glück beeinflussen Sie die Gestaltung Ihres Lieblingsspiels.

Neben der Wunschbox haben Sie noch eine andere Möglichkeit dem Hersteller direkt Feedback zu geben. Jedes Spiel kann ab sofort von Ihnen bewertet werden. Eine hohe Note für einen genialen Titel, Abstrafung für konzeptionelle Frechheiten. Ihre Meinung ist in diesem Fall alles was zählt.
Sind genügend Userstimmen abgegeben, wird der Durchschnittswert veröffentlicht. In einigen Fällen wird das Ergebnis wahrscheinlich recht überraschend sein. Aber nichts tut so weh, wie die Wahrheit ;).

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle für das große Interesse an unserer Arbeit bedanken. Wir freuen uns jeden Tag über die wachsende Userzahl sowie viele Anregungen und Kritik. Ein Versprechen können wir Ihnen geben: Mit jedem Tag wird der SpieleRadar ein bisschen besser. Zukünftig wollen wir Ihnen bspw. ermöglichen die Qualität unserer Cheats und Artikel zu bewerten, um unser Angebot noch genauer auf Ihre Bedürfnisse abstimmen zu können.

Hype-O-Meter: Der Erfolgs-Wahrsager

Der erste richtige Hype im SpieleRadar - Resident Evil 5 sorgt seit seiner Veröffentlichung für enorme Suchanfragen bei Google und die entsprechenden hohen Verkäufe. Für alle Nutzer unseres Hype-O-Meters keine besondere Überraschung, denn der Capcom-Titel steht dort seit Wochen auf Platz 1. Inzwischen konnte der Survival-Horror sorgar den “All-Time-Spitzenplatz” erreichen: Kein anderer Titel in den vergangenen sechs Monaten sorgte schon vor seiner Veröffentlichung für derartig viel Gesprächsstoff.

Doch wie funktioniert das Hype-O-Meter  und wie können Erfolge prognostiziert werden? Ganz “einfach”: Hinter der entsprechenden Funktion steckt eine Marktforschungs-Applikation. Es werden Foren, Webseiten, Newsströme und andere Indikatoren weltweit verfolgt und die entsprechenden Ergebnisse den einzelnen Titeln zugewiesen. Zusätzlich spielen andere Faktoren eine gewichtige Rolle. Hier halten wir es aber wie die meisten Köche: Das komplette Rezept ist streng  geheim ;) .

Schönheits-OPs und der erste (kleine) Geburtstag!

Hurra - geschafft. Der erste runde Geburtstag kann heute mit mit einer ausschweifenden Party begangen werden. Wir sind 4 Wochen alt geworden. Das bedeutet: Dachterrassenparty, wildfremde Leute einladen, Champagner, Kaviar inhalieren und Interviews geben.

Wer den irren Aufstieg und den harten Fall der “New Economy” Ende der 90er-Jahre mitgemacht hat, dem werden diese Rituale wahrscheinlich bekannt vorkommen. Uns sind diese Erfahrungen verwehrt geblieben und der vierwöchige Geburtstag des SpieleRadar wird dementsprechend anders gefeiert. Gar nicht. Vielleicht ist 1x Anstoßen in der Kaffeküche drin.

Trotzdem sind wir stolz auf die letzten Wochen. Inzwischen finden sich teilweise mehr als 20.000 Seiten im Index von Google, außerdem steigt der Traffic merklich. Vergangene Woche sorgte sogar ein Artikel für ein bisschen Wirbel. Darin kritisierten wir die Probleme des Strategiespiels “Empire - Total War”. Durch Probleme bei der Aktivierung mit dem Onlinedienst Steam gab es etliche User, die den Titel nicht spielen konnten. Inzwischen ist das Problem gelöst  - wir werden jedoch auch weiterhin auf derartige Schwierigkeiten hinweisen und Sie - wenn notwendig - warnen.

Klitzekleine Erfolge und coole Suchanfragen

Der Google-Bot empfindet Mitleid. Kurz nach dem letzten tränenreichen Appell hier im Blog stürzte er sich auf das Portal. Der SpieleRadar taucht seitdem 2.750 mal im Index auf. OK - reichlich Luft nach oben, aber immerhin ein Fortschritt.

“Lieber Google-Bot - das hast Du fein gemacht. Hier –> http://www.spieleradar.de <– gleich noch mal bitte!

Und die allgemeine Arbeit? Das Portal hat in der vergangenen Woche wieder etliche Fortschritte gemacht. Das meiste liegt allerdings im Verborgenen. So können wir inzwischen auch Fans des Internet-Explorers mit gutem Gewissen begrüßen.  Dank einiger Anpassungen interpretiert der Microsoft-Browser den SpieleRadar jetzt nicht mehr nur als bunten Pixelklumpen. Ansonsten ist es häufig das tägliche Chaos eines frischen Portals, das uns den Verstand raubt. Zwei Schritte vor (tolle Ideen), einen zurück (kleiner Bug), drei vor (supertolle Ideen), vier zurück (Monster-Bug) - es ist eine Herausforderung. Aber: Wir lernen jeden Tag dazu, der SpieleRadar wächst.

Bei der Analyse der Suchwörter auf unserer Site sind wir auf ein Phänomen gestoßen. Einer unserer geschätzten Nutzer sucht verzweifelt nach einem ganz besonderen Spiel: “War of Wordcraft” wurde insgesamt 50 mal eingegeben. Einer neuer Stern am Rollenspielhimmel? Scrabble goes online? Wir wissen es noch nicht genau, tippen aber auf einen “kleinen” Dreher des Titels “World of Warcraft”.

Was kommt als nächstes? In dieser Woche stehen ein paar kosmetische Korrekturen an, außerdem gibt es einige Bugs, die behoben werden müssen. Sollten wir das überleben, melde ich mich wieder an dieser Stelle mit neuen Nachrichten ;) .

Google - hier sind wir!

Eine Woche online, sieben Tage Kontakt mit der realen Welt. Kein Passwortschutz, keine Ausreden. Wir sind transparent. Bislang läuft tagsüber alles nach Plan: Die Techniker arbeiten meterlange Bug- und Featurelisten ab, aus der Redaktion kommt Artikel um Artikel. Bugs treten bevorzugt gegen 00:04 Uhr auf und sorgen für ein bisschen Abwechslung vor der Nachtruhe. Trotzdem: Es läuft alles (irgendwie).

Nur Google hat sich noch nicht wirklich für den SpieleRadar erwärmen könen (Hallo, lieber Bot: http://www.spieleradar.de ) - ein richtig intensiver Besuch steht noch aus. Diese Ungewissheit (”Oh - ich glaube er ist gerade da! Nein, war doch nur der Linkroboter aus China”) sorgt natürlich für das typische Startup-Gekribbel.

Hinter den Kulissen beginnen wir langsam damit, Detailverbesserungen am SpieleRadar vorzunehmen. Das Ziel: Inhalte und Möglichkeiten unseres Portals zu visualisieren. Gar nicht so einfach, denn das Produkt hat viel Tiefe. Mit jedem neuen Element kommen wir jedoch einen Schritt voran.

Im Bereich Cheats planen wir eine große Aufstockung, außerdem werden wir zukünftig noch mehr den internationalen Markt beleuchten.  Viele Nutzer wünschen sich eine umfangreichere Berichterstattung zum Thema Importspiele. Diesem Wunsch wollen wir natürlich so schnell wie möglich nachkommen.

Im Bereich Community werden in Kürze neue Features hinzukommen. Sie sehen, wir verbessern das Portal an allen Ecken. Für Anregungen und Vorschläge sind wir deswegen natürlich immer dankbar.

Hurra - wir haben eine Seite !

Geschafft! Wir sind da! Unter www.spieleradar.de finden Sie jetzt das, woran wir in den letzten Monaten verbissen gearbeitet haben: Der SpieleRadar. Der Name ist für die Nutzer unseres Blogs wahrscheinlich wenig überraschend, dafür die Inhalte hoffentlich umso mehr. Sie finden schon jetzt mehr als 10.000 Spiele im Bestand des SpieleRadar, Cheats, News, Downloads und alles, was Sie zum Thema “Games” benötigen.

Wir sind ein junges Team und das bedeutet: Jeder Tag bringt neue Erfahrungen. Natürlich sind wir für alle Vorschläge und Wünsche dankbar. Eines ist jetzt schon klar und ein bisschen die Philosophie des SpieleRadars: Sie sollen finden, wonach Sie suchen.

Dabei halten wir es ein bisschen wie der freundliche Einzelhändler: Bekommen Sie ein bestimmtes Produkt dort nicht, wird er Ihnen im besten Fall einen Tipp geben, wo Sie den gesuchten Artikel bestimmt finden. Genau das machen wir auch - sollten Sie beim SpieleRadar einmal nicht fündig werden, zeigen wir Ihnen bei der Konkurrenz den gesuchten Download/Artikel/Cheat. MIt direktem Link gelangen Sie dann auf die entsprechende Seite.

Dieser Blog wird übrigens nicht sterben. Eigentlich wollten wir lediglich für das Tagesgeschäft trainieren, doch inzwischen gefällt es uns hier richtig gut. Das liegt wahrscheinlich auch am netten Feedback, das wir von Ihnen bekommen haben. Und deswegen wird unsere kleine Redaktion regelmäßig zu spannenden Themen schreiben. Wir hoffen auf Ihr Interesse. Viel Spaß mit unserem SpieleRadar und dem vielleicht schönsten Hobby der Welt: Games, völlig egal, ob auf PC oder Konsole :) .

Star Wars - The Old Republic - neue Screenshots

Vor rund einem Monat hat Bioware bestätigt, dass es ein Star-Wars-MMORPG geben wird: “Star Wars - The Old Rebublic“. Man kann, so viel steht bislang fest, einen Jedi-Ritter oder Sith spielen, sich aber auch für eine eigene Rolle im Star-Wars-Universum entscheiden. Ein Releasetermin wurde leider immer noch nicht festgelegt. Ob der Titel für Konsolen erscheinen wird, steht ebenfalls noch in den Sternen. mehr…

Erste offizielle Bilder zum Fahr-Simulator 2009 (PC)

Auf eine erneute Anfrage bei Astragon, bekannt durch etliche Simulationsspiele, erhielten wir heute neue Informationen zum „Fahr-Simulator 2009“. Wie wir bereits am 17.11.2008 berichteten, gab es bisher keine Bilder zum Spiel. Jetzt sind die ersten exklusiven Screenshots bei uns eingetroffen. Ein Trailer und eventuell auch eine Demo-Version sollen demnächst folgen. mehr…

Neue Infos zu Resident Evil 5 (PS3, XB360, PC)

Nun ist es endlich raus: Die Demo zum Horror-Shooter “Resident Evil 5″ wird neben Japan auch in Amerika und voraussichtlich auch bei uns erscheinen. Passend dazu wurden Inhalte und Bilder der Collector’s Edition sowie neue Wallpapar zum Horror-Shooter enthüllt. mehr…